≡ Menü

ATU Fahrradträger

ATU Fahrradträger

Die besten ATU Fahrradträger im Test: Der bekannte und beliebte Autoteile-Händler A.T.U. bietet neben seiner enormen Auswahl an allen Artikeln, die man für das Auto selbst benötigt, auch Zubehörteile fürs Auto. Zu diesen gehören beispielsweise Fahrradträger.

A.T.U. bietet alle Modelle an, sowohl als System für die Dachbefestigung als auch Heckträger für die Anbringung an die Anhängerkupplung, Modelle für die Deichsel an einigen Wohnwagen, für die Anbringung am Heck oder die Befestigung im Innenraum. Bei A.T.U. können Sie die gewünschten Artikel auch online bestellen.

In dieser Liste finden Sie die 6 beliebtesten ATU Fahrradträger:

Was sind Fahrradträger und warum sind Fahrradträger ein Muss beim Transport von Fahrrädern am Fahrzeug?

Sollen Lasten mit einem Fahrzeug transportiert werden, müssen diese gesichert werden. Damit Sie die Freude am Radeln also wirklich entspannt genießen und sich in Ruhe erholen können, müssen Sie vor der Mitnahme Ihres Rades oder Ihrer Räder mit Ihrem Fahrzeug einige Dinge beachten. Ganz vorn dabei steht in diesem Zusammenhang die Frage, wie Sie das Fahrrad zum Zielort transportieren möchten.

Natürlich können Sie es zerlegen, also beispielsweise die vorderen Teile (Lenkstange und Vorderrad vom Fahrrad abmontieren) und diese Teile sowie den Rest des Rades in den Kofferraum legen oder sich für ein Klapprad entscheiden, doch dank der Fahrradträger ist dies nicht notwendig.

Fahrradträger sind Transportvorrichtungen für Ihr Fahrrad oder – bei Bedarf – Ihre Fahrräder mit einer bestimmten, jeweils auf die Anzahl der zu transportierenden Räder abgestimmten Nutzlast. Doch nicht nur, dass man überhaupt einen Heckträger an seinem Auto anbringt, ist wichtig, sondern v. a. die Qualität dieser Konstruktion, denn davon hängt auch die Sicherheit im Straßenverkehr ab. Tests haben hier ergeben, dass die Qualität mit dem Preis steigt.

Immer wieder kommt es leider vor, dass Fahrradträger von schlechter Qualität zu teils schweren Unfällen führen, weil sie dem Alltagstest nicht standhalten und das Fahrrad u. U. auf die Straße fällt, wo es dort für den nachfolgenden Verkehr verheerende Folgen haben kann. Deshalb sind diese Sicherungsvorrichtungen für den Transport ein Muss, wenn Sie Ihr Fahrrad mit auf Reisen nehmen möchten. Jeder, der sein Fahrrad mit dem Auto mitnehmen möchte, sollte sich eine solche Konstruktion anschaffen. Sofern Sie das Rad nicht zerlegt im Kofferraum liegen haben, sind bei allen anderen Transportoptionen Befestigungssysteme Pflicht.

Neben den verschiedenen Fahrradträger – Typen variiert auch der Preis sehr stark zwischen den Modellen und hängt stark mit der Qualität zusammen, weshalb die Anschaffung einer sehr günstigen Ausführung nicht ratsam ist, wenn Sie den Heckträger öfters nutzen möchten.

Jährlich führen verschiedene Vergleichsportale Tests durch. Studieren Sie diese Tests und achten Sie bei der Wahl Ihres Fahrradträgers vor allem darauf, ob Ihnen diese Vorrichtung sicher erscheint, ob Sie sie gut montieren können und ob sie auch praktikabel hinsichtlich der Be- und Entladung der Räder oder beim Platzverbrauch ist.
Viele Modelle wurden bereits vom TÜV verifiziert und haben damit eine verkehrstechnische Prüfung bestanden. Gute Varianten verfügen zudem über eine Diebstahlsicherung und haben ggf. ein separates Beleuchtungssystem.

Wer also eine schöne Auszeit genießen, sich in der Natur per Fahrrad sportlich betätigen und ohne Risiko für die obligatorische Sicherheit im Straßenverkehr unterwegs sein möchte, der sollte sich frühzeitig nach einem geeigneten Heckträger umschauen oder sich von einem Fachhändler, z. B. von A.T.U. diesbezüglich beraten lassen.

Auch im Internet gibt es diverse Vergleichsportale, bei denen in jedem Jahr die besten Fahrradträger gekürt werden. Die Auswahlkriterien, denen die Heckträger dabei unterliegen, ähneln sich im Wesentlichen. Es schadet aber dennoch nicht, sich verschiedene Vergleichsportale und gerne auch Verbraucherbewertungen anzuschauen und erst dann seine Wahl zu treffen.

Wir möchten Ihnen einige Modelle der beliebtesten Fahrradträger von A.T.U. mit ihren Vor- und Nachteilen vorstellen und Ihnen damit eine kleine Entscheidungshilfe anbieten. Und ganz klar, Vor- und Nachteile gibt es bei allen Systemen. Insbesondere aber kommt es darauf an, an was für ein Fahrzeug (z. B. ob an einem PKW, einem Kleinbus, einem SUV oder einem Van) der Heckträger montiert werden soll und natürlich auch, welches System Ihnen dabei am vertrautesten erscheint.

Mit einem Fahrradträger von A. T. U. sind Sie aber schon einmal gut beraten, denn der Autoteile – Händler hat für jeden Wunsch das passende Modell. A.T.U. kann Ihnen daher für jedes Fahrrad-Transportsystem gute Modelle anbieten.

Grob kann man sagen, dass es Transportsysteme für die Anbringung auf dem Dach, für die Montage am Heck oder die Befestigung im Innenraum gibt. Auf Letzteres möchten wir hier nicht näher eingehen, denn dafür gelten eigene Regeln. Schauen wir uns also die Dachkonstruktionen sowie die heckseitige Montage näher an.

Bei beiden Varianten verlieren Sie im Gegensatz zur Innenmontage keinen Platz in Ihrem Fahrzeug, beispielsweise durch das Umklappen der Rückbank, um die Liegefläche für das Fahrrad bzw. die Fahrräder zu vergrößern oder durch das Verstellen des Wohnwagens, wenn Sie ein oder mehrere Räder im Inneren befestigen müssen.

Auf dem Dach oder am Heck?

Wenn Sie Ihr Fahrrad oder Ihre Fahrräder auf dem Dach transportieren möchten, hat dies den Vorteil, dass Sie nach hinten freie Sicht haben und auch keinen Platz im Inneren Ihres Fahrzeugs verlieren. Da die Räder aber nur in seltenen Fällen liegend transportiert werden, erhöht sich durch den Transport der stehenden Räder auf dem Dach der Luftwiderstand erheblich, was zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führt und auch eine geringere Fahrtgeschwindigkeit zulässt.

Dennoch entscheiden sich viele Käufer für diese Variante. Lange Zeit war der Transport von Gegenständen auf dem Dach des Fahrzeuges zudem gängige Vorschrift. A.T.U. hat für die Dachmontage verschiedene Modelle. Als Bestseller für die Dach – Variante gelten hier die Modelle von Thule, Atera und Eufab.

Wenn Sie Ihr Rad oder Ihre Räder am Heck Ihres Fahrzeuges montieren möchten, gibt es dafür die Möglichkeit über einen Heckträger, an der Anhängerkupplung oder an der Deichsel. Für den Transport an der Anhängerkupplung, die gern auch als „Kupplungsträger“ bezeichnet wird, muss das Fahrzeug über eine Anhängerkupplung verfügen oder mit einer Anhängerkupplung nachgerüstet werden, da die meisten Fahrzeuge ohne Anhängerkupplung hergestellt werden.

Ähnliches wie bei den Heckmodellen per Anhängerkupplung gilt für die Deichselfahrradträger, die quasi ein Sondermodell sind und ähnlich wie die Fahrradträger an der Anhängerkupplung funktionieren, sofern ein Wohnmobil über eine Deichsel verfügt. Unabhängig von einer Anhängerkupplung oder einer Deichsel funktioniert ein Heckklappenträger.

Einen solchen Heckklappen – Fahrradträger können Sie, wie es der Name verrät, an der Heckklappe Ihres Fahrzeuges montieren. Der Transport des Rades bzw. der Räder am Heck ist manchmal auch bereits bei Wohnwagen serienmäßig vorgesehen. Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten dahingehend, wie viele Fahrräder mit einem Trägersystem zu transportieren sind.

Aufgrund dieser Konstruktion lässt sich oft die Heckklappe erst dann wieder öffnen, wenn dieser Träger abgenommen wurde. Auch die Sicht nach hinten ist verstellt, was manche Nutzer als störend empfinden. Dagegen lassen sich die Räder leicht herunternehmen. Oft besitzen diese Modelle eine Möglichkeit zum Herunterklappen.

Die beliebtesten Modelle für die Heckanbringung sind die Modelle von Uebler, von Atera, von Mont Blanc, von Westfalia, von Thule, von Bullwing und von Univer. Aktuell bietet ATU auf alle Modelle von Heckträgern einen Preisnachlass von 20% an, so z. B. auch für alle Thule-Modelle.

Für viele Kunden sind die Heck-Konstruktionen noch immer die beliebtesten und komfortabelsten Varianten. Bei den verglichenen Modellen wurden Kriterien wie die Fahrradbefestigung, die Qualität der Verarbeitung, die Montage, die Bedienungsanleitung oder der Mechanismus zum Abklappen bei Heck-Konstruktionen bewertet. Einer der am besten bewerteten Heckträger war der von Uebler, aber auch die Modelle von Thule galten als gut, komfortabel und sicher.

ATU Fahrradträger für das Dach

Viele Verbraucher bevorzugen die Variante mit der Anbringung am Heck. Oft glauben die Kunden auch, dass Dach-Konstruktionen Schrammen im Lack des Autos hinterlassen könnten. Diese Sorge ist bei einer guten Qualität der Heckträger , die bei guten Fahrradträgern heutzutage gegeben sind und bei einer fachgerechten Anbringung der Konstruktion aber unbegründet.

Zudem war es lange Zeit üblich, sein Gepäck auf dem Dach zu transportieren, denn es war verboten, dieses vorn oder hinten am Auto anzubringen. Es musste folglich alles auf dem Fahrzeugdach transportiert werden, egal ob ein Boot, große, sperrige Gepäckstücke oder eben die Fahrräder. Da diese Systeme lange Zeit die selbstverständlichsten Transportoptionen für die Mitnahme von Fahrrädern darstellten, gibt es entsprechend ein sehr großes, technisch ausgefeiltes Angebot – und dies zu einem erschwinglichen Preis.

Mit einer Konstruktion auf dem Dach des Fahrzeuges war es zudem möglich, mindestens 4 Fahrräder mit diesem System zu transportieren. Dennoch sollten Sie nicht allzu schwere Räder auf Ihr Autodach laden, schon gar nicht, wenn man mehrere Fahrräder befestigt, da der große Lastenschwerpunkt eben auf das Autodach drückt. Auch ist es mitunter etwas schwierig und kostet einige Anstrengung, die Fahrräder auf dem Dach zu montieren.

Ob Sie sich für diese traditionsreichen Modelle entscheiden, liegt sicher auch daran, ob Sie neben einer sicheren Konstruktion auch eine Variante wählen möchten, die deutlich günstiger ist als die Heckmodelle. Wenn Sie den Nachteilen bezüglich Luftwiderstand und Kraftstoffverbrauch akzeptieren können, sprechen der günstigere Preis und die größere Auswahl für diese Modelle.

ATU Fahrradträger von Thule

Wer auf den Vergleichsseiten von ATU Fahrradträgern nach guten Modellen Ausschau hält, dem fällt der Name Thule immer wieder ins Auge – und das sowohl für die Variante Dachträger oder Kupplungsfahrradträger. Mit der Marke Thule macht man prinzipiell nichts falsch, egal für welches Modell man sich entscheidet.  Heckträger von Thule rangieren in den Rankings stets ganz vorne und das auch schon seit Jahren. Thule bewirbt seine Produkte als unkomplizierte, komfortable und sichere Varianten.

Bei den Modellen für die Dachmontage sorgt das ausgefeilte System von Rahmenhalter und Radschiene dafür, dass sich das Fahrrad in der richtigen Position verankert und die Räder dadurch sicher stehen. Auch das Anbringen eines zweiten Dachträgers ist möglich, und zwar durch die Möglichkeit, den Dachträger von einer Fahrzeugseite zur anderen Seite zu wechseln. Das ist sogar ohne Werkzeug möglich.

Auch als Anhängerkupplung-Fahrradträger wirbt der Hersteller mit der leichten Montage und der Möglichkeit des Transportes von gleichzeitig bis zu 4 Fahrrädern.

Bei den Fahrradträgern für die Heckmontage belaufen sich die Anschaffungskosten zwischen 400 Euro für das Modell Thule EuroRide 2 13-pin und über 900 Euro für sein sehr kompaktes, weil zusammenklappbares Komfort-Heckmodell mit dem Namen Thule EasyFold XT 3.

ATU Fahrradträger von Atera

Auch das Markenmodell Atera bietet verschiedene Modelle als ATU Fahrradträger und weitere Konstruktionen an, u. a, die sogenannten Basisträger für Dach und Reling, die Fahrrad-Anhängerkupplungsträger, die Fahrrad-Dachträger und die Fahrrad-Heckklappenträger. Daneben bietet Atera weitere Utensilien für die Mitnahme von Sportgeräten mit dem Auto an, z. B. Dachboxen oder Ski-Träger.

Atera dürfte sich somit bestens auskennen, wenn es um den Transport von Gepäck mit dem Auto handelt – egal, wo die Konstruktion angebracht werden soll. Hervorzuheben ist hierbei, dass die Firma Atera auch unterschiedliche Heckträger für die Anbringung am Heck des Autos anbietet. Für die Anbringung von Fahrrädern am Heck von Transportern, Wohnmobilen, Kastenwagen oder Kombis hält Atera Heckklappenträger bereit, die, am Heck des Fahrzeuges angebracht und an den Fahrzeugtyp angepasst werden kann. Das Rad bzw. die Räder stehen dabei auf einem Grundträger, der optisch an eine Sitzbank erinnert. Diese laufen unter dem Modell – Namen „Linea“.

Bei den Modellen für die Anhängerkupplung kann Atera 10 verschiedene Varianten unter dem Modell-Namen „Strada“ anbieten, die sich durch Leichtigkeit, Komfort und Sicherheit auszeichnen. Selbstverständlich bietet die Firma Atera auch ATU Fahrradträger für die Dachmontage an. Sie laufen unter dem Modell-Namen „Giro AF +“ und wurden für ihr hervorragendes Design international prämiert.

Diese Konstruktion ist zertifiziert für Räder von 20 Zoll bis zu einer Größe von 29 Zoll und zeichnet sich durch ihre schmalen Rahmenquerschnitte aus.

ATU Fahrradträger für 3 Fahrräder

Serienmäßig werden ATU Fahrradträger für den Transport von 2 Fahrrädern hergestellt. Fährt man als Familie in den Urlaub und möchte seine Fahrräder mitnehmen, bieten sich jedoch Heckträger für mehr als ein oder zwei Fahrräder an. Dazu gibt es Modelle für 3 oder für 4 und mehr Fahrräder.

Man kann auch die ursprünglich als Modelle für 2 Räder ausgelegten Konstruktionen um die entsprechenden Schienen für die zusätzlich zu transportierenden Räder erweitern. Oft lässt es sich jedoch nicht vermeiden, für den Mehrfachtransport die Lenkstangen der Räder abzumontieren, um Platz zu sparen.

Auch hier gibt es Möglichkeiten von Fahrradträgern für die Heckklappe oder die Kofferraumklappe. Mithilfe von Gummiüberzügen wird der Autolack vor dem Zerkratzen durch die Haken des Heckträgers geschützt. Die Variante Heckträger ist dabei eine gute Möglichkeit für den Transport am Auto, wenn das Fahrzeug über keine Anhängerkupplung verfügt.

Auch für den Transport von 3 Fahrrädern gleichzeitig und mit einer Konstruktion gibt es die Möglichkeit, die Räder auf dem Dach des Autos zu montieren, wobei die Varianten für die Heckklappe oder an der Anhängerkupplung eindeutige Vorteile bieten, da sie einen geringeren Luftwiderstand als bei der Konstruktion auf dem Dach haben. Ein geringerer Luftwiderstand spart zudem deutlich an Spritkosten. Und es liegt auf der Hand, dass mit der Anzahl der Fahrzeuge auch der Luftwiderstand steigt.

ATU Fahrradträger für 4 Fahrräder

Entsprechendes gilt selbstverständlich für die Systeme von ATU Fahrradträgern für 4 und mehr Fahrräder. Auch hier gibt es Rankings, wobei die Firma Thule mit mehreren vorderen Plätzen eine sehr gute Wahl ist. In diesem Ranking der Mitnahme von 4 Fahrrädern belegen aber auch die Modelle von Westfalia und Eufab Spitzenplätze – Atera und Menabo sind unter den Top Ten.

Will man 4 Fahrräder mit einer Trägerkonstruktion transportieren, stehen Sicherheit und Komfort bei der Montage an erster Stelle. Generell ist zu beachten, dass das Fahren mit dem Befestigungssystem für 4 Fahrräder an der Dachreling des Fahrzeuges eine Gewohnheitssache ist. Stehen ein oder mehrere Fahrräder auf dem Autodach, ändert sich das Fahrgefühl und der Luftwiderstand ist größer.

Dieser fällt beim Transport am Heck des Fahrzeuges weg, denn das Rad befindet sich hinten am Auto im Windschatten. Bedenken sollte man auch, dass man mit den Rädern, wenn sie noch auf dem Autodach stehen, nicht in eine Tiefgarage passt. Ansonsten aber stehen die Räder z. B. bei einer Dachkonstruktion gut und sicher in den einzelnen Radschienen. Ist man zu viert unterwegs, können z. B. 4 solcher Radschienen – also für jedes Rad eine – auf dem Dach angebracht werden.

Da die Dachmontage die Traditionsvariante ist, in der die Hersteller auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen können, ist die Dachkonstruktion die häufigste Transportvariante.
Für die Dachkonstruktionen bieten die meisten Hersteller Modelle an, die abklappbar sind.

Wer diese Systeme öfters benötigt, sollte sich hier besser für die etwas preisintensiveren Heck-Modelle entscheiden. Besonders gute Modelle haben zudem eine Lichtanlage und eine Sicherung gegen Diebstahl. Das zahlt sich dann auf jeden Fall für die Investition aus.

Kann man ATU Fahrradträger mieten?

Sollten Sie den Fahrradträger nicht immer benötigen oder ihn sich nicht anschaffen möchten, bietet A.T.U. auch die Möglichkeit an, sich diese Vorrichtung auszuleihen. Wenn Sie den Fahrradträger am Fahrzeug korrekt anbringt, müssen Sie bei den gängigen Modellen keine Sorge haben, dass dadurch Schäden am Fahrzeug passieren. Insofern dürfen Sie – je nach den Leasingvereinbarungen und ggf. einigen Klauseln des Autohändlers im Vertrag – eine solche Vorrichtung auch an einem Leasingfahrzeug anbringen.

Für derartige Fälle oder auch, wenn Sie den Heckträger nur gerade einmal im Jahr nutzen, können Sie deshalb durchaus auch darüber nachdenken, einen Fahrradträger auszuleihen. Der technische Support für die professionelle Montage ist telefonisch zu erreichen. Die Vermieter von Fahrradträgern raten ihren Kunden, die Konstruktion mindestens einen Tag vor Reisebeginn auszuprobieren, um sich an das veränderte Fahrgefühl zu gewöhnen.

ATU beispielsweise bietet diesen Service des Verleihs von Fahrradträgern auch online an. Für die Berechnung der Leihgebühr haben Sie als Kunde die Möglichkeit, eine Abrechnung pro Tag, für 2 bzw. 3 Tage oder pro Woche zu wünschen.

Die wohnortnahen Anbieter versenden die Heckträger mit all dem Zubehör im Umkreis von bis zu 100 km.

Das gewünschte Modell kommt dann samt Zubehör und ausführlicher Montageanleitung bei Ihnen an und kann an Ihre private oder Ihre dienstliche Adresse geliefert werden. Nach dem Urlaub montieren Sie den Fahrradträger dann einfach wieder ab und legen alles zurück in das Paket, um es an A.T.U. zurückzusenden. Das ist ein einwandfreier Service, wenn Sie den Heckträger nur wenig benötigen – und es ist so einfach wie bei jeder anderen Online – Bestellung auch.

Für passionierte Radfans gibt es im Internet Plattformen und Communities, in denen Erfahrungen rund ums Rad ausgetauscht werden, u.a. auch, wo man sich einen Fahrradträger in der Nähe zum Wohnort, leihen kann, wenn man ihn nur einmal pro Session benötigt, oder den Filialfinder von A.T.U.