≡ Menü

Eufab Jake 11510 AHK Kupplungsträger im Test

Der Eufab Jake Fahrradträger im Test: Die Spezialisten der Marke EUFAB produzieren mit dem EUFAB JAKE einen Heckfahrradträger, welcher auf die Anhängerkupplung aufgesetzt wird. Mittels Schraubtechnik wird die Festigkeit und der passende Sitz der gesamten Anrichtung sichergestellt.

Eufab Jake

Eufab Jake

Ab Werk sind bereits zwei Führschienen, welche im Gegensatz zu anderen Produkten nicht gerade, sondern leicht gebogen verlaufen, vorhanden. Auf Wunsch kann hier noch eine weitere Schiene befestigt werden, sodass maximal drei Fahrräder transportiert werden können.

Die Fertigung des Trägers ist aus solidem Stahlrohr, welches eine hohe Stabilität bei einem geringen Gewicht verspricht, allerdings in der Endbetrachtung auf ca. 17 Kilogramm Eigengewicht kommt. Die Maximallast beziffert EUFAB mit 60 Kilogramm, was bei zwei Fahrrädern im oberen Segment der Trägermodelle anzusiedeln ist, bei drei Fahrrädern mit jeweils 20 Kilogramm als Durchschnitt angesehen werden sollte.

Eufab Jake Fahrradträger für die Anhängerkupplung

Am Rahmen befinden sich die verpflichtenden Rücklichter, welche mit Brems-, Rückfahr- und Nummerschildbeleuchtungsfunktion ausgestattet sind. Mittels beigefügtem Stecker lassen sich die Lichter an die Autoelektronik anschließen. Die Reifen werden mittels Schnellverschluss auf den gebogenen Schienen befestigt, die Rahmen mittels anklemmbaren Halterungen vor dem Herunterfallen gesichert. Bei den Radschienen ist zu beachten, dass nicht wie üblich eine komplette Schiene pro Fahrrad genutzt wurde, sondern zwei Stahlrohre als Grundgerüst dienen, an deren Ende jeweils eine Einstellmöglichkeit aus Plastik angebracht ist.

Die Halterungen sind genauso wie der gesamte Träger abschließbar, sodass sowohl die Fahrräder als auch der Träger vor etwaigen Diebstählen gesichert sind. Als großer Vorteil des JAKE stellt sich die Abklappfunktion dar. Sie ermöglicht selbst mit aufgesetzten Fahrrädern das Anklappen des Trägersystems, um den Kofferraum oder die Heckklappe zu öffnen. Dies ist nicht bei allen Heckträgern der Fall und ist bei Träger in dieser Preiskategorie nicht üblich.

Jake montiert

Jake montiert

Im Bereich der Fahrradträger für den mobilen Transport von Fahrrädern per Auto gibt es generell zwei verschiedene Typenklassen welche sowohl für Gelegenheitsnutzer, wie auch für Vielnutzer in Betracht kommen. Zum einen die weitläufig verbreiteten Dachträger und zum anderen die Heckträger.

Dachträger

Die meisten Fahrradträger für das Dach sind Kombimodelle. Dies bedeutet, dass die Unterkonstruktion, welche auf der Dachreling oder am Übergang Dach/Türen befestigt werden, nicht nur für den reinen Fahrradtransport genutzt werden kann, sondern auch als Basis beispielsweise für eine Skibox genutzt werden kann. Diese Tatsache ist auch der große Vorteil des Systems, da mit einer einmaligen Anschaffung die Voraussetzung für weitere Produkte geschaffen ist.

Als nachteilig empfinden jedoch viele Nutzer die gestiegene Durchfahrtshöhe, wenn Fahrräder transportiert werden, gerade im Hinblick auf Kunden, die nur gelegentlich den Aufbau nutzen. Die landläufige Meinung, dass sich durch den Transport die Fahreigenschaften des Autos verschlechtern, treffen zum Teil zu, zum anderen Teil beruht diese Annahme jedoch auf dem subjektiven Fahrempfinden des Fahrers.

https://www.youtube.com/watch?v=B6aOxyT_nzQ

Heckträger

Träger dieser Kategorie lassen sich in zwei Befestigungstypen einordnen: Träger mit einer Befestigungsmöglichkeit an der Anhängerkupplung und Träger mit Halterungen für die Heckklappe bzw. das Heck. Systeme für die Anhängerkupplung werden über das Kugelgelenk der Kupplung „gezogen“ und mittels Schraubsystem festgezogen. Wichtig ist hierbei allerdings die vollständige Entfettung der Anhängerkupplung, bevor das System aufgesetzt wird, da ansonsten das Risiko eines Abgleitens besteht.

Jake abgeklappt

Jake abgeklappt

Ähnlich wie bei den Dachträgern können die Heckträgersysteme am Auto verbleiben, da die meisten Modelle klappbar und somit platzsparend sind für den Fall, dass keine Räder transportiert werden. Die Variabilität der Dachträger ist zugleich der Nachteil der Hecksysteme, da diese grundsätzlich nur für den Fahrradtransport konzipiert sind. Jedoch bleiben bei diesen Modellen die Maße des Autos beinahe gleich, sodass nicht gesondert auf niedrige Durchfahrten geachtet werden muss.

Fazit

Der EUFAB JAKE ist ein solider Heckträger für die Anhängerkupplung, welcher dank einfacher Handhabung nicht nur für den gelegentlichen Urlaubseinsatz gedacht ist, sondern auch für weitere Nutzungen zur Verfügung stehen sollte. Nachteilig können die gebogenen Führungsschienen für die Reifen empfunden werden, da diese für Fahrräder ab 28 Zoll etwas zu kurz geraten sind. Allerdings dürfte sich die Anzahl der Kunden, die 28 Zoll Fahrräder oder größer mitführen wollen, in Grenzen halten.

Der Träger punktet neben seiner Diebstahlsicherung für die Räder und den Träger vor allem mit der Klappfunktion des gesamten Trägers. Ebenso ist die Erweiterungsmöglichkeit auf drei Fahrräder ein erwähnenswerter Vorteil. Diese Funktionen zusammengenommen lassen in Kombination mit dem Preis minimale Schwächen in der Endfertigung wie die vielleicht etwas empfindlichen Radbefestigungsschlingen in Vergessenheit geraten. Der EUFAB JAKE ist der ideale Einstiegsträger mit einem gewissen Maße an Komfort und sollte von allen Gelegenheitstransporteuren genauer inspiziert werden.

HIER gibt es den Eufab Jake bei Amazon im Angebot »

4.4 / 5 Sterne      

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos